website templates free download

Kommentare


Hier könnt Ihr Kommentare zu meinen Seiten hinterlassen
Gerne auch zu Euren Erfahrungen mit Mobirise

Fragen stellt bitte bei uns im Forum

Hier könnt Ihr Kommentare zu meinen Seiten hinterlassen. Es werden hier jeweils 5 Kommentare pro Seite angezeigt, die neusten Einträge oben.


Diese Anwendung ist von Werner-Zenk.de. Ein Tutorial zum Einbau findet Ihr auf meiner NOF-Seite.


Ich erhalte nach Eurem Eintrag eine eMail und werde Euren Kommentar vor der Freischaltung zunächst lesen. Habt also etwas Geduld, bis Euer Kommentar hier erscheint. Ihr dürft gerne testen.


Folgende Smileys können hier in Form von diesen Zeichen verwendet werden:


:)SmileyLächeln

;)SmileyZwinkern

:(SmileyTraurig

:DSmileyGrinsen

:tu:SmileyDaumen hoch

:hallo:SmileyHallo


27 Kommentare - » Kommentar eintragen

Seite: 1 von 6   Weiter »

Mike Hamburg - 02.11.2018 - 14:28 Uhr  ✪✪✪
Hallo,

es ist erstaunlich wie viel Arbeit sich jemand macht, um ein Tutorial für ein Programm zu erstellen, womit er ja eigentlich nichts zu tun hat, bzw. dessen Hersteller er nicht ist.

Eigentlich ist das ja Aufgabe des Herstellers.
Daher an dieser Stelle meinen Dank für die vielen Hinweise, Tipps und Hilfestellungen.

Ich habe dadurch einen wesentlich besseren Überblick bekommen, was mit Mobirise sonst noch alles möglich ist.

Luigi - 21.09.2018 - 10:51 Uhr  ✪✪✪
Io sono all'inizio e non so come integrare un blog di questo tipo su Mobirise se potessi darmi qualche indicazione in più te ne sarei grato.

.: Commento Tommy :.
... non puoi spiegarlo facilmente qui. Si prega di fare domande nel nostro forum:
https://www.nof-schule.de/forum/


Donoghue - 06.08.2018 - 17:35 Uhr  ✪✪✪
Very useful, thank you so much for sharing!

Jamiko - 02.07.2018 - 21:00 Uhr  ✪✪✪
Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi - Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben, mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich.

Julius Richter - 13.06.2018 - 12:34 Uhr  ✪✪✪
Top!!!

Kommentar eintragen:



*